13701 Thurnierbuch Ausgabe 1579

Thurnierbuch Ausgabe 1579

Rüxner, Georg. - Thurnierbuch, das ist, Warhaffte, eigentliche, vnd kurtze Beschreibung von Anfang, Vrsachen, Vrsprung, vnd Herkommen der Thurnier im Heyligen Römischen Reich Teutscher Nation. Zweite Frankfurter Ausgabe von 1579 mit kräftigen Drucken der Holzschnitte des 1539 in Zürich geborenen Jost Ammans. Beschreibung: Geprägtes Leder über Holzdeckel-Einband der Zeit, auf dem Vorderdeckel monogrammiert “HHB” und “1584”, intakte Metallschliessen (Ledereinband stellenweise mit kleinen Ergänzungen restauriert). 2 Teile in 1 Bd. Titel in Rot und Schwarz, 236 u. 81 römisch nummerierte Bll. plus 7 Bll. unnumm. Vorreden und Register. Mit je 1 doppelblattgr., 81 u. 41 teils wiederholenden halbseitigen Holzschnitten von Jost Amman nebst über 300 Wappen-Holzschnitten im Text. P. Reffler für Sigmund Feyerabend, Frankfurt am Main 1579/1578. Angebunden: Abschiedt der Römischen Kaiserlichen Majestät/und gemainer Stände/auff dem Reichsztag zu Ausgpurg. Titelholzschnitt, 1 Bl. Vorrede, 47 röm. numm. Bll. Caspar Beheim, Mainz 1582. Format 4°. Der erste Teil enthält die Beschreibung von 36 Turnieren, die vom 10. bis 15. Jahrhundert in deutschen und schweizerischen Städten (Zürich, Schaffhausen) stattgefunden haben. Der zweite Teil besteht aus einer Darstellung der Turniere, Scharmützel, Umzüge, Festivitäten und anderen Vergnügungen, die vom 2. Mai bis Juni 1563 in Wien stattfanden, mit den Namen und Wappen aller daran teilnehmenden Personen. Teil 3 beschäftigt sich mit den Turnieren anlässlich des Einzuges von Kaiser Karl V. in Bintz am 22. August 1549 mit 12 großen Holzschnitten. Sehr schön erhaltenes Exemplar, fachmännisch und sehr sorgfältig restauriert (keine Papierverluste oder Ergänzungen), einzig neue Vorsätze, Bünde und Leder für die Schliessen.

Bemerkungen

Georg Rüxner war 1519 im Auftrag der Stadt Nürnberg Berichterstatter bei der Wahl König Karls V. In weiteren Nürnberger Quellen wird er 1525/26 kaiserlicher Herold genannt.
Bekannt wurde er durch sein Turnierbuch, in dem er die Teilnehmer und Beschreibung von 36 Turnieren auflistet, die in den Jahren 938 und 1487 auflistet. Auch wenn die ersten Turniere nicht der Wahrheit entsprechen, so sind doch die übrigen Turniere ein Spiegel der Gesellschaft und die einzige Beschreibung des älteren Turnierwesens. Eine authentische Quelle für die deutsche Ritterlichkeit und Heraldik, die Sitten und Gebräuche bei deutschen Turnieren. Die vorliegende Ausgabe mit Ammans Holzschnitten zeichnet sich neben ihrem künstlerischen Wert durch die korrekte Darstellung von Kostümen und Rüstungen aus und trägt zum Wert dieses Buches als historische Quelle bei.

Provenienz: Schweizer Privatsammlung

Preis: CHF 5'400.-

Interessiert Sie dieses Produkt?